mobil gewinnt - eine Initiative für eine bessere Mobilität!

Lange Wege zur Arbeit, Schadstoffe, Lärm und Staus – viele Menschen erleben täglich, wo der Verkehr an seine Grenzen stößt. Die steigende Zahl der Pkws auf Deutschlands Straßen belastet nicht nur die Umwelt, sondern auch Betriebe und ihre Beschäftigten. Vielerorts ist der Arbeitsweg mit Stress und hohen Kosten verbunden. Fahrbeschränkungen zur Luftreinhaltung, teure Parkflächen oder eine schlechte Erreichbarkeit fordern Unternehmen täglich Neue. Mit cleveren Lösungen können sie gegensteuern.


Die Initiative mobil gewinnt unterstützt Betriebe, die sich für nachhaltige Mobilität engagieren – innerbetrieblich, auf Geschäftsreisen und auch auf den Arbeitswegen der Beschäftigten. Dazu gehört es, den Autoverkehr effizienter zu gestalten und die Nutzung von Fahrrädern und öffentlichen Verkehrsmitteln zu fördern. Betriebliches Mobilitätsmanagement ist ein Konzept, das viele gute Ideen verbindet und den Weg zu einer gesunden und umweltfreundlichen Mobilität ebnet. Ganz egal, ob Ihr Unternehmen am Anfang steht oder bereits ein umfangreiches Mobilitätskonzept entwickelt hat – mobil gewinnt bietet eine Plattform für alle, die etwas bewegen möchten.


Erstberatungen und Wettbewerb


Den Auftakt der Initiative bildete zwischen Mai und Oktober 2017 ein Wettbewerb. Hierbei konnten öffentliche und private Unternehmen durchdachte Konzepte für eine bessere betriebliche Mobilität einreichen und gewinnen. Insgesamt gingen 54 Einsendungen ein. Die besten Ideen haben nun die Chance auf eine finanzielle Förderung des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur. Auch nach dem Wettbewerb unterstützt mobil gewinnt Betriebe mit kostenlosen Erstberatungen und vielen Anregungen. Neugierig geworden? Auf den folgenden Seiten finden Sie weitere Informationen zum Wettbewerb, den Erstberatungen, Veranstaltungen und zum betrieblichen Mobilitätsmanagement.


Der Mobilitätsmanager

Personalmagazin

Markt und Mittelstand

mobil gewinnt ist eine Initiative des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur und des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit. Sie wird durchgeführt mit Unterstützung des ACE Auto Club Europa e.V., des Bundesdeutschen Arbeitskreises für Umweltbewusstes Management (B.A.U.M.) e. V. und der B.A.U.M. Consult GmbH in Zusammenarbeit mit der Deutschen Plattform für Mobilitätsmanagement (DEPOMM) e.V.


Rechtshinweis:
Der ACE Auto Club Europa prüft und aktualisiert die Informationen auf seinen Webseiten ständig. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Der ACE ist für den Inhalt der Websites, die auf Grund einer solchen Verbindung erreicht werden, nicht verantwortlich. Des Weiteren behält sich der ACE das Recht vor, Änderungen oder Ergänzungen der bereitgestellten Informationen vorzunehmen.